folge_illu.jpg

Aktuelle News

Montag, 14. Januar 2019

WIHOGA-Schulleiter Harald Becker mit City-Ring 2019 geehrt

Dortmunder Kaufleute honorieren die kreative und innovative Fortentwicklung des Bildungsmanagements für die Dortmunder Hotel- und Gastronomiebranche

Harald Becker, Leiter der Wirtschaftsschulen für Hotellerie, Gastronomie, Handel und Dienstleistungen (WIHOGA) Dortmund, wurde am 14. Januar in den Räumlichkeiten des Westfälischen Industrieklubs mit dem City-Ring 2019 geehrt.

„Mit Harald Becker zeichnen wir einen der kreativsten und innovativsten Persönlichkeiten der internationalen Hotel- und Gastronomiebranche aus. Durch seine Weitsicht und sein Gespür erkennt er die Herausforderungen der Zeit stets aufs Neue und geht konsequent innovative Wege im Bildungsmanagement für die Hotellerie und Gastronomie“, erklärte Dirk Rutenhofer, Vorstandsvorsitzender des Cityrings Dortmund, die Entscheidung der Dortmunder Kaufleute. „Dabei entwickelt er zeitgemäße Unterrichtsmethoden und geht auf die Bedürfnisse der Absolventen ein. Harald Becker verkörpert die beispiellose Fortentwicklung einer bedeutenden Branche auf der ganzen Welt, die in Dortmund mit entworfen wird.“

 

Harald Becker, Leiter der WIHOGA, wurde mit dem City-Ring 2019 geehrt. Die Auszeichnung übergaben Dirk Rutenhofer (r.), Vorsitzender des Cityring Dortmund e.V., sowie Bürgermeisterin Birgit Jörder.

Fotovermerk: Jan Heinze

 

Unter der Führung des Preisträgers wurde die WIHOGA zu einer der international renommiertesten Fachschulen für die Ausbildung und Vermittlung praxisrelevanter und betriebswirtschaftlicher Inhalte, insbesondere in der Hotellerie und Gastronomie. Nahezu 6.000 staatlich geprüfte Betriebswirte wurden im Laufe der Jahre in Dortmund qualifiziert. Ein Großteil arbeitet weltweit in Hotels und Restaurants von Rang und Namen – oftmals in Führungspositionen. Andere haben mittlerweile eigene Unternehmen gegründet. „Ein WIHOGA-Abschluss bedeutet in der Regel die Eintrittskarte in die vielschichtige Arbeitswelt der Hotellerie und Gastronomie und ermöglicht berufliche Fortentwicklungen und Karrieren“, so Rutenhofer.

Sämtliche Absolventen, die aus ganz Europa kommen, tragen auch ein Stück Dortmund zurück in die Welt. Viele treffen sich auch nach Jahren auf ihrem beruflichen Lebensweg regelmäßig wieder in Dortmund, um Konzepte der gastronomischen Zukunft zu skizzieren.

„Ich fühle mich persönlich sehr geehrt und motiviert durch die Auszeichnung durch den Cityring und nehme sie ganz ausdrücklich auch stellvertretend für die WIHOGA Dortmund und die Lifestyle-Branche Gastgewerbe an. Die dadurch erzeugte Aufmerksamkeit wird hoffentlich dazu führen, dass erstens die Mitarbeiter im Gastgewerbe von ihren Gästen mit hohem Respekt und auf Augenhöhe behandelt werden, und dass zweitens der Karriereweg über eine duale Ausbildung wieder einen höheren gesellschaftlichen Stellenwert bekommt“, sagte City-Ring-Preisträger Harald Becker.

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte zunächst an der Universität Köln Wirtschaftswissenschaften und Englisch, bevor er nach seiner Referendarzeit und dem 2. Staatsexamen dem Ruf nach Dortmund folgte. Aus zwei Bildungsgängen entwickelte er im Laufe der Zeit sieben Bildungsgänge. Becker ist Mitbegründer und Koordinator unterschiedlicher Zusatzstudiengänge, hat die Konzeption des neuen Campus der WIHOGA mitentwickelt und ist gefragtes Jurymitglied diverser nationaler und internationaler Branchenawards.

Die begehrte Auszeichnung wird seit 1976 vom Cityring Dortmund e.V. an eine um Dortmund verdiente Persönlichkeit verliehen. Zu den Trägern des City-Rings zählen unter anderem TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather, Planungsdezernent Ludger Wilde, Journalist Peter Bandermann, Ballettdirektor Xin Peng Wang, Werner Lauterborn, 1. Vorsitzender des Gast-Haus e.V., Dr. Jochen Opländer, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der WILO SE, Guido Baranowski, Geschäftsführer des TZDO, Wolfgang Clement, Ministerpräsident NRW a.D., Otto Kentzler, Unternehmer und ehemaliger Präsident des ZDH, Dr. Winfried Materna, Unternehmer und ehem. Präsident der IHK zu Dortmund, und Dr. Reinhard Rauball, Präsident des BVB und der DFL.

Der Cityring Dortmund Initiativkreis attraktive Innenstadt e.V. ist ein Zusammenschluss von Dortmunder Kaufleuten. Er setzt sich für die Interessen des Einzelhandelsstandortes und Oberzentrums Dortmund ein. Das Netzwerk vertritt die Interessen der Dortmunder Gewerbetreibenden bei der Stadt und allen wichtigen Institutionen. Der Cityring arbeitet intensiv daran, die guten Seiten weiter auszubauen und die vorhandenen Mängel abzustellen, zum Wohle aller Gäste und Einwohner der Stadt. Einmal im Jahr verleiht die Initiative den „Cityring“ an eine um Dortmund verdiente Persönlichkeit. Darüber hinaus plant, organisiert und finanziert die City Marketing Gesellschaft (CMG) – eine gemeinsame Tochter von Cityring und Stadt – Stadtfeste wie den „Hansemarkt“, das „Pfefferpotthastfest“, „Do-City bewegt sich“ sowie die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt.

Copyright 2019 / cityring.de