folge_illu.jpg

Aktuelle News

Donnerstag, 12. Januar 2017

Feierliche Verleihung des City-Ring 2017 an Ludger Wilde

Dortmunder Kaufleute zeichnen Planungsdezernent Ludger Wilde für seine maßgebliche Prägung des Dortmunder Strukturwandels und des Stadtbildes aus

Dem Dortmunder Planungsdezernent Ludger Wilde wurde am 12. Januar in den Räumlichkeiten des Westfälischen Industrieklubs der City-Ring 2017 verliehen. „Wir zeichnen mit ihm eine engagierte Persönlichkeit aus, die seit mehr als 30 Jahren unauslöslich an der Entwicklung unserer Stadt beteiligt ist. Zahlreiche Projekte tragen seine planerische Handschrift. Er wird stellvertretend für sein gesamtes Team geehrt“, so Dirk Rutenhofer, Vorsitzender des Cityrings Dortmund.

Nach dem Studium der Raumplanung und einem Städtebaureferendariat in Münster begann Ludger Wilde im Jahr 1986 seine Laufbahn im Dortmunder Planungsamt. In seinem ersten Projekt gestaltete er als Mitglied einer Arbeitsgruppe das Umland der Universität und war somit an der Entwicklung der Erfolgsstory „Technologiepark“ beteiligt. Aufgrund seines hohen Fachwissens übernahm er in den Folgejahren weitere leitende Funktionen innerhalb seines Fachbereiches, bevor er schließlich Chef des Planungs- und Bauordnungsamtes wurde. Im Dezember 2014 wählte ihn der Rat der Stadt mit großer Mehrheit zum Beigeordneten für das Dezernat "Umwelt, Planen und Wohnen", in dem heute rund 600 Mitarbeiter tätig sind.

„Neben zahlreichen renommierten gewerblichen Projekten lag Ludger Wilde vor allem die Entwicklung von Wohnbauflächen am Herzen. Fast bei allen größeren Ansiedlungen hatte er großen Anteil an der Koordination der beteiligten Interessensgruppen. Ob IKEA, Phoenixsee oder Sparkassen-Akademie, immer saß Wilde fachlich versiert, unaufgeregt und ausgleichend als Prozesssteuerer mit im Boot. Er und sein Team haben den Wirtschaftsstandort und Lebensraum Dortmund maßgeblich geprägt und gestärkt. Dieses außerordentliche Engagement möchten wir mit dem 41. City-Ring auszeichnen“, ergänzt Rutenhofer. In den nächsten Jahren treibt der passionierte Segelflieger die Neugestaltung des Hauptbahnhofumfeldes, insbesondere auf der Nordseite, weiter voran. 

Planungsdezernent Ludger Wilde (Mitte) wurde mit dem City-Ring 2017 ausgezeichnet. Darüber freuten sich unter anderem Dirk Rutenhofer (3.v.l.), Vorsitzender des Cityring Dortmund e.V. sowie Ullrich Sierau (1.v.l.), Oberbürgermeister der Stadt Dortmund.

Fotovermerk: Jan Heinze

 

Die begehrte Auszeichnung wird seit 1976 vom Cityring Dortmund e.V. an eine um Dortmund verdiente Persönlichkeit verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt Journalist Peter Bandermann den City-Ring. Zu den weiteren Preisträgern zählen unter anderem Ballettdirektor Xin Peng Wang, Werner Lauterborn, 1. Vorsitzender des Gast-Haus e.V., Dr. Jochen Opländer, Ehrenvorsitzender des Ausichtsrats der WILO SE, Wolfgang Clement, Ministerpräsident NRW a.D., Otto Kentzler, Unternehmer und ehemaliger Präsident des ZDH, Dr. Winfried Materna, Unternehmer und ehem. Präsident der IHK zu Dortmund, und Dr. Reinhard Rauball, Präsident des BVB und der DFL.

Der Cityring Dortmund Initiativkreis attraktive Innenstadt e.V. ist ein Zusammenschluss von Dortmunder Kaufleuten. Er setzt sich für die Interessen des Einzelhandelsstandortes und Oberzentrums Dortmund ein. Das Netzwerk vertritt die Interessen der Dortmunder Gewerbetreibenden bei der Stadt und allen wichtigen Institutionen. Der Cityring arbeitet intensiv daran, die guten Seiten weiter auszubauen und die vorhandenen Mängel abzustellen, zum Wohle aller Gäste und Einwohner der Stadt. Einmal im Jahr verleiht die Initiative den „Cityring“ an eine um Dortmund verdiente Persönlichkeit. Darüber hinaus plant, organisiert und finanziert die City Marketing Gesellschaft (CMG) – eine gemeinsame Tochter von Cityring und Stadt – Stadtfeste wie den „Hansemarkt“, das „Pfefferpotthastfest“, „Do-City bewegt sich“ sowie die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt.

Copyright 2017 / cityring.de